Die ausgebrannte Organisation – erkennen und vermeiden

Burnout beschreibt wohl für die meisten einen Gesundheitszustand eines Menschen. Doch auch Organisationen können ausbrennen. Der «organizational burnout» ist ein Zustand tiefer Erschöpfung und Bewegungsunfähigkeit einer Organisation, der nicht aus eigener Kraft überwunden werden kann. Sind bereits deutliche Anzeigen vorhanden, muss das Management Bestehendes rigoros in Frage stellen.

feuer

Ursachen und Zusammenhänge

Erleiden in einer Organisation mehrere Menschen ein Burnout, so beginnen sich die Strukturen langsam aufzulösen. Die Organisation an sich erkrankt. Doch eine ausgebrannte Firma entsteht keineswegs allein durch die Summe von individuellen Burnouts. Schlechte Strukturen und Prozesse, unklare Verantwortlichkeiten und tägliches «Brände löschen» machen Mitarbeitende mürbe. Die Betroffenen verlieren dabei das Verständnis für ihre Arbeit und das Unternehmen. Die Menschen sind jedoch lediglich Symptomträger, der eigentliche Patient ist das Unternehmen. Meist wird dies nicht verstanden. „Die ausgebrannte Organisation – erkennen und vermeiden“ weiterlesen

Supply Chain Management – die 5 wichtigsten Trends

Fünf Trends des SCM

Die Entwicklung der Technik hat direkte Auswirkungen auf Unternehmensprozesse. Besonders das Supply Chain Management (SCM) ist stark betroffen. Dass die Entwicklung immer schneller läuft, macht die Sache nicht einfacher. Fünf Trends zeigen, in welche Richtung es geht.

kette

Bis heute gibt es keine allgemeingültige Definition für Supply Chain Management. Allen Versionen gemeinsam ist aber, dass sie die Harmonisierung sämtlicher Abläufe der Lieferkette als notwendig bezeichnen. 

Bei Wikipedia findet sich eine Definition von Sebastian Kummer (abgefragt 11.5.17):

«Supply Chain Management (SCM) ist ein prozessorientierter Managementansatz, der alle Flüsse von Rohstoffen, Bauteilen, Halbfertig- und Endprodukten und Informationen entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette (‹Supply Chain›) vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden umfasst und das Ziel der Ressourcenoptimierung für alle an der Supply Chain beteiligten Unternehmen verfolgt.»

„Supply Chain Management – die 5 wichtigsten Trends“ weiterlesen

Lernende Organisation – Erfolgsstrategie oder Unsinn?

Wie erfolgversprechend ist dieses Modell?

Ein Unternehmen, das in der Lage ist, durch innere Anpassungen jederzeit den sich verändernden Anforderungen zu begegnen, bezeichnet man auch als «lernende Organisation».

ameisenhaufen

Unter einer «lernenden Organisation» (LO) versteht man eine anpassungsfähige, auf äussere Reize reagierende Organisation, in der Veränderungen zum Alltag gehören. Die dort arbeitenden Menschen sind in der Lage, sich selbstständig weiterzuentwickeln. Das Unternehmen ist so flexibel, dass es seine Dienstleistungen und Produkte laufend optimieren kann. Genau genommen ist der Begriff «lernende Organisation» irreführend; letztlich können nur Menschen lernen und keine Unternehmen.

„Lernende Organisation – Erfolgsstrategie oder Unsinn?“ weiterlesen

5 Tipps für bessere Unternehmensprozesse

Prozesse optimieren ist nicht schwer

Die Prozessoptimierung steht seit Jahren hoch im Kurs. Schliesslich sind funktionierende Prozesse die Lebensadern eines Unternehmens. Es gibt immer mehr Methoden, Vorgehensweisen und Strategien, um Abläufe zu verbessern. Meist werden externe Spezialisten hinzugezogen. Doch es gibt Wege, mit denen eine Firma selbst nachhaltige Verbesserungen erzielen kann. Nachfolgend fünf Tipps, um erfolgreiche Abläufe zu erarbeiten.

fünf tipps

In 5 Schritten zum Erfolg

1. Verankerung im Alltag
In den Köpfen aller Beteiligter muss der Wunsch nach guten Prozessen entstehen und verankert werden. Damit wird die Basis für Verbesserungen geschaffen. Eine Prozessoptimierung ist keine einmalige Sache oder gar ein Projekt, sondern eine alltägliche Tätigkeit.  „5 Tipps für bessere Unternehmensprozesse“ weiterlesen

Projektmanagement – vier Faktoren, die zum Erfolg führen

Vier Faktoren zum Erfolg

Alle wollen erfolgreiche Projekte, doch scheitert mehr als die Hälfte aller Vorhaben. Was zeichnet die erfolgreichen aus? Vier Faktoren sind entscheidend, damit Projekte zu einem guten Ende kommen.

project

Was ist bei erfolgreichen Projekten anders als bei denen, die scheitern? Neuere Untersuchungen fördern Interessantes zu Tage. So zeigen sie, dass die Korrelation von Methodeneinsatz und Erfolg gering ist, während ein starker Zusammenhang zwischen Projektgrösse und Teamqualität besteht. Im Folgenden werden die vier Hauptfaktoren für einen erfolgreichen Projektabschluss aufgezeigt. „Projektmanagement – vier Faktoren, die zum Erfolg führen“ weiterlesen